USA fordern Russland auf, Unfug Menschenrechten gegenüber zu stoppen

USA fordern Russland auf, Unfug Menschenrechten gegenüber zu stoppen

214
Ukrinform
Die USA hätten Andenken an die in Russland ums Leben gekommene Menschenrechtsaktivistin, die Journalistin der Oppositionszeitung Nowaja Gaseta, Natalja Estemirowa, und den Journalisten, den Chefredakteur des Forbes Magazine Paul Klebnikov geehrt, indem sie die Regierung der Russischen Föderation aufgefordert haben, Straflosigkeit wegen der Verletzung der Menschenrechte zu stoppen.

Das geht aus der offiziellen Erklärung der Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, teilt der eigene Ukrinform-Korrespondent mit.

"Wir ehren Andenken an Natalja Estemirowa und Paul Klebnikov und fordern auf, Straflosigkeit wegen der Verletzung der Menschenrechte in Tschetschenien und anderen Regionen Russlands zu stoppen sowie bestätigen die Unterstützung der mutigen Journalisten und Menschenrechtsaktivisten seitens der USA in Russland und weltweit", heißt es im Dokument.

Natalja Estemirowa, die durch ihren Kampf für Menschenrechte in Tschetschenien bekannt war, wurde entführt und am 15. Juli 2009 ermordet. Paul Klebnikov wurde am 9. Juli 2004 ermordet, aller Wahrscheinlichkeit nach wegen seiner Publikationen über die Korruption in den offiziellen Kreisen, wird es in der Erklärung betont. Täter und Auftraggeber wurden zur Verantwortung nicht gezogen.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-