Dieser Tag in der Geschichte: Kiewer Oper wird 150 Jahre alt

Dieser Tag in der Geschichte: Kiewer Oper wird 150 Jahre alt

206
Ukrinform
An diesem Tag vor 150 Jahren eröffnete sich die erste Saison der Kiewer Oper – heute der Nationaloper der Ukraine.

Noch im Sommer 1867 wurde in Kiew die erste permanente Operntruppe gebildet, an deren Spitze sich der ehemalige Sänger Ferdinand Berger gestellt hatte. Er lud ins Theater viele talentierte Menschen ein. Der Stadtrat hatte dem Kollektiv das Stadttheater zur Verfügung gestellt. Am 8. November 1867 hob die Kiewer Oper zum ersten Mal den Vorhang. Das Debüt der Truppe wurde die Inszenierung der Oper „Askold Grab“ von Alexei Werstowski. Nach der Premiere hatte die Zeitung „Kiewer“ geschrieben: „Es war selten, dass wir nach der Feder mit solcher aufrichtigen und tiefen Befriedigung ergriffen haben, wie im gegebenen Fall… Das Publikum hat drei Mal das Theater von oben bis nach unten während der Aufführung „Askold Grab“ gefüllt“. In den ersten Jahren der Existenz des Theaters wurde das Repertoire des Theaters durch die Werke vor allem der russischen Komponisten ergänzt, aber auch europäische Klassiker wurden nicht umgegangen.

Im Jahr 1874 erklang auf der Bühne des Stadttheaters zum ersten Mal in der Geschichte der ukrainischen Musik die nationale Oper, das Werk von Mykola Lysenko „Weihnachtsnacht“. Zuerst trat die Operntruppe auf der Bühne des Kiewer Stadttheaters auf. Aber in 1896 wurde das Theater ganz verbrannt. Außer dem Gebäude sind im Feuer eine der besten damals Musikbibliotheken, Kostüme und Dekorationen für viele Stücke verbrannt. Aber Kiew konnte schon nicht mehr ohne das Operntheater.

Unterdessen kündigte der Stadtrat einen Wettbewerb für den Entwurf eines neuen Gebäudes der Oper in Kiew an. Im Jahr 1897 wurde der Sieger bekannt - der Akademiker Viktor Schreter. Der Bau der neuen Oper dauerte 4 Jahre und am 15. September 1901 fand seine Eröffnung statt. Und so ist das Theater bis heute erhalten geblieben. Später änderte die Kiewer Oper nur die Namen.

Der Präsident Petro Poroschenko hat per Facebook der nationalen Oper der Ukraine zum 150. Jahrestag gratuliert.

„Ihren 150 Geburtstag feiert heute die Nationaloper der Ukraine. Genau hier erklang zum ersten Mal in der ukrainischen Sprache die Oper „Weihnachtsnacht“ von Mykola Lysenko. Und noch eine Vielzahl von weltbekannten Opern- und Ballett-Aufführungen eroberten die Herzen der Zuschauer im Laufe von mehr als einer Jahrhundert Jahre Geschichte“, schrieb Petro Poroschenko.

Er wünschte der Kiewer Oper lange kreative Lebensjahre und helle Saisons.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-