Friedensmarsch in Vilnius gegen russische Aggression

Friedensmarsch in Vilnius gegen russische Aggression

Ukrinform Nachrichten
In der Hauptstadt von Litauen hat am Sonntag auf dem Zentralprospekt der Friedensmarsch „gegen das aggressive militärische Vorgehen Russlands, Nordkoreas und anderer Länder“ stattgefunden, teilte dem Ukrinform-Korrespondenten eine der Organisatoren des Marsches, Irina Kalmykowa, mit.

bodyp 

„Auf unsere Aktion sind 50 Menschen gekommen. Das ist viel, angesichts der Tatsache, dass die Aktion die Russische Europäische Bewegung (gesellschaftsdemokratische Organisation, die von russischen Emigranten in Litauen gegründet wurde - Red.) organisiert hat. Doch nicht alle Litauer verstehen noch, was das für Russen sind? Übrigens, bei der Aktion waren die russischen TV-Sender anwesend. Ich denke, das war zwecklos, aber trotzdem, sie haben keine Ausgaben der russischen Steuerzahler gescheut“, sagte Kalmykowa.

Die Aktivistin sagte auch, dass die Russische Europäische Bewegung die Pläne hat, jeden Monat die Streikposten zum Schutz der politischen Gefangenen in Russland (sowohl der Russen als auch der ukrainischen politischen Gefangenen, einschließlich der Krimtataren) zu veranstalten.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-