Gründungsgipfel der Krim-Plattform: 44 Staaten und Institutionen nehmen teil

Gründungsgipfel der Krim-Plattform: 44 Staaten und Institutionen nehmen teil

Ukrinform Nachrichten
Am Gründungsgipfel der Krim-Plattform in Kyjiw werden 44 Delegationen aus dem Ausland teilnehmen. 14 Delegation werden von Staats- und Regierungschefs geleitet, teilte Außenminister der Ukraine Dmytro Kuleba am Donnerstag mit.

Nach Angaben des Außenministers besuchen Kyjiw die Präsidenten Lettlands, Litauens, Estlands, Polens, Ungarns, der Moldau, Sloweniens, Finnlands und der Slowakei. Der Präsident des Europäischen Rates wird sich auch am Gipfeltreffen beteiligten. Regierungschefs werden Rumänien, Georgien, Kroatien und Schweden vertreten. Zwei Länder, die Schweiz und Tschechien, vertreten die Parlamentspräsidenten. 14 Staaten nehmen am Gründungsgipfel auf Ebene der Außenminister teil. Das sind die Türkei, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Belgien, Österreich, die Niederlande, Luxemburg, Irland, Dänemark, Bulgarien, Montenegro und Nordmazedonien. Großbritannien und Portugal werden von Verteidigungsministern vertreten sein. Am Gipfel wird sich auch Verkehrsminister der Vereinigten Staaten als persönlicher Gesandter des Präsidenten Joe Biden beteiligen.  

Norwegen entsendet zum Gipfel einen Staatssekretär im Außenministerium. Von der EU-Kommission nimmt am Gipfeltreffen Vizepräsident Valdis Dombrovskis, von der Nato ein stellvertretender Generalsekretär teil. Die Generalsekretäre werden das Europarat und das GUAM-Bündnis vertreten.

Sieben Staaten, Neuseeland, Malta, Japan, Australien, Zypern, Kanada und Griechenland, werden auf Ebene der Botschafter vertreten sein.

Mit der Ukraine beteiligen sich am Gründungsgipfel der Krim-Plattform 45 Staaten, sagte Außenminister Kuleba. Er betonte, dass alle Teilnehmer zu den Gründerstaaten der Krim-Plattform werden.

Der Gründungsgipfel der Plattform findet am 23. August 2021 in Kyjiw statt.

Die Krim-Plattform ist ein neues, von der Ukraine vorgeschlagenes Konsultations- und Koordinationsformat zur besseren internationalen Reaktion auf die Besetzung der Krim, zur Antwort auf die wachsenden Sicherheitsherausforderungen, zur erhöhten Druckausübung auf Russland und zur Verhinderung der Menschenrechtsverletzungen auf der Krim. Das Hauptziel der Plattform ist die Deokkupierung und Rückgabe der Krim an die Ukraine.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-