Lukaschnkos Aussagen zur Ukraine: Außenministerium bestellt Botschafter von Weißrussland ein

Lukaschnkos Aussagen zur Ukraine: Außenministerium bestellt Botschafter von Weißrussland ein

Ukrinform Nachrichten
Das Außenministerium der Ukraine habe den interimistischen Geschäftsträger von Weißrussland in der Ukraine, Kirill Kamyschew einbestellt, um ihm entschlossenen Protest gegen eine Reihe von unzulässigen Erklärungen Aleksander Lukaschenkos bei seiner Pressekonferenz am 9. August auszusprechen.

Dies berichtet Ukrinform unter Berufung auf das Außenministerium.

Der Diplomat wurde gewarnt, dass Lukaschenkos Bereitschaft, die russische Souveränität über die vorübergehend besetzte ukrainische Krim anzuerkennen, gleichbedeutend mit der Beteiligung an dem Verbrechen des Kremls gegen die territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine sei - mit allen damit verbundenen völkerrechtlichen Konsequenzen.

Von der weißrussischen Seite wurde auch Erklärungen zu Lukaschenkos Worten angefordert, die davon zeugen könnten, dass Weißrussland  selbsternannte „Staatsanwälte“ aus dem vorübergehend besetzten Luhansk für Verhör von Roman Protassewitsch auf sein Territorium lassen könne. Werde dies bestätigt werden, stehe dies zur offiziellen Antwort des Außenministeriums von Weißrussland im Widerspruch, die die Ukraine früher erhalten habe. Damals wurde es von Minsk kategorisch abgelehnt.

Das Außenministerium hält Lukaschenkos Rhetorik über die „Waffenübergabe“ und die Ausbildung von „Milizen“ durch die Ukraine für Aktionen in Weißrussland für verantwortungslose und realitätsferne Propaganda.

Wie Ukrinform berichtete, habe Aleksander Lukaschenko am 9. August eine Pressekonferenz abgehalten. Er beantwortete Fragen über die Anerkennung der besetzten Krim als die russische Halbinsel, erklärte die Genehmigung, dass Milizen der sogenannten „Volksrepublik LNR“ den festgehaltenen Blogger Roman Protassewitsch besuchen und warf dem ukrainischen Präsidenten die Ausbildung von Kämpfern vor.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-