Die Krim wird niemals russisches Territorium sein – Präsident Selenskyj

Die Krim wird niemals russisches Territorium sein – Präsident Selenskyj

Ukrinform Nachrichten
Die Krim werde niemals russisches Territorium sein, weil es ukrainisches Land sei, nicht der Besatzer, sagte Präsident Wolodymyr Selenskyj in einem Interview mit dem Fernsehsender DOM, dessen Teil im Onlinedienst Telegram veröffentlicht ist.

„Menschen, die besetzt haben, werden die Krim nie so lieben wie wir ... Das ist nicht ihr Land, sie werden nicht hier sein, ihre Generationen werden nicht hier aufwachsen und ihre Kinder befinden sich hier nicht, und sie werden nicht für unser Land sterben. Es wird niemals russisches Territorium sein, einfach niemals“, sagte Selenskyj.

Er fügte hinzu, dass „es unmöglich sei, den Tataren in den Kopf einzuprügeln und zu sagen, es gab euch hier nicht und dass die Deportation erfunden wurde“.

Selenskyj merkte auch an, dass die Wiedererlangung der Krim unter die Kontrolle der ukrainischen Regierung nur eine Frage der Zeit sei.

Wie berichtet, findet am 23. August in der Ukraine der Gipfel der Krim-Plattform statt. Neben der Hauptsitzung ist die Abhaltung von 4 thematischen Podiumsdiskussionen zu weiteren Schritten - Nichtanerkennung des Versuchs der Annexion der Krim, Militarisierung der Asow-Schwarzmeer-Region, Wege zur Reintegration der Krim durch Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung und Wiederherstellung der Rechte des krimtatarischen Volkes - vorgesehen.

Der ukrainische Staatspräsident Wolodymyr Selenskyj hatte am 23. September 2020 in den Vereinten Nationen das Konzept der Krim-Plattform vor und lud internationale Partner ein, sich dieser Initiative anzuschließen, um die Bemühungen zur Befreiung der Krim zu vereinen. Während des Gipfeltreffens Ukraine-EU am 6. Oktober bekräftigte die Europäische Union ihre Bereitschaft zu einer solchen Initiative. Die Ukraine vereinbart gegenwärtig diese Frage auf der Ebene der nationalen Regierungen der EU-Länder.

Die Krim-Plattform ein neues Konsultations- und Koordinierungsformat, das von der Ukraine initiiert wurde, um die Wirksamkeit der internationalen Reaktion auf die Besetzung der Krim, der Antworten auf wachsende Sicherheitsherausforderungen, den internationalen Druck auf Russland zu erhöhen und weitere Menschenrechtsverletzungen zu verhindern, die Opfer des Besatzungsregimes zu schützen und das Hauptziel - die Befreiung der Krim und ihre Rückkehr in die Ukraine – zu erreichen. Es wird erwartet, dass die Plattform auf mehreren Ebenen funktionieren wird: der Staats- und Regierungschefs; der Außenminister; in der Dimension der interparlamentarischen Zusammenarbeit und im Format eines Expertennetzwerks.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-