Selenskyj und Außenminister Italiens Di Maio sprachen über Ostukraine und Nord Stream 2

Selenskyj und Außenminister Italiens Di Maio sprachen über Ostukraine und Nord Stream 2

fotos
Ukrinform Nachrichten
Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj hat sich am Donnerstag mit dem italienischen Außenminister, Luigi Di Maio, in Kyjiw getroffen.

Wie das Präsidialbüro mitteilte, erzählte Selenskyj dem Außenminister über die Sicherheitslage in der Ostukraine und entlang der ukrainischen Grenze. Ein weiteres Thema des Gesprächs sei Bedrohungen im Zusammenhang mit der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 gewesen.

Der Staatschef betonte die Wichtigkeit der internationalen Druckausübung auf Russland, das nur ein Teil seiner Truppen von der ukrainischen Grenze abgezogen habe und eine friedliche Lösung des Konflikts weiter blockiere. Er bedankte sich bei Italien für die Unterstützung der Ukraine in vielen Bereichen, vor allem der Souveränität und territorialen Integrität des Landes. Di Maio sicherte der Ukraine die volle Unterstützung ihrer Souveränität und territorialen Integrität zu.

Selenskyj und Di Maio besprachen auch laut dem Präsidialbüro aktuelle Themen im Vorfeld der Gipfeltreffen der G7-Staaten und der Nato. Nach Worten des ukrainischen Präsidenten ist das Projekt Nord Stream 2 eine Herausforderung für die Sicherheit der Ukraine und Europas. „Die Verhinderung der Inbetriebnahme von Nord Stream 2 ist im Interesse der Energiesicherheit Europas“, sagte er.   

Die Integration der Ukraine in die EU und Nato war auch das Thema des Gesprächs. Laut Selenskyj sei die Aufnahme in den Aktionsplan zur NATO-Mitgliedschaft für die Ukraine sehr wichtig. Er hoffe auf die Unterstützung Italiens in dieser Frage. Der Präsident betonte weiter, dass eine klare Perspektive für die EU-Mitgliedschaft ein „zusätzlicher Anreiz für den Aufbau des erfolgreichen Landes“ werde.

Die Politiker sprachen auch die Teilnahme der Staatsführung Italiens am konstituierenden Gipfeltreffen der „Krim-Plattform“ am 23. August 2021 in Kyjiw und an Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der ukrainischen Unabhängigkeit.

Präsident der Ukraine bewertete positiv eine dynamische Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Di Maio dankte dem Präsidenten Selenskyj für die Hilfe für sein Land im Kampf gegen das Coronavirus im vorigen Jahr.

Der italienische Außenminister weilte am 10. Juni zu einem Besuch in Kyjiw.  


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-