Die Ukraine nimmt zum ersten Mal an Verhandlungen der Außenminister der Ostflanke der NATO teil

Die Ukraine nimmt zum ersten Mal an Verhandlungen der Außenminister der Ostflanke der NATO teil

Ukrinform Nachrichten
Die Außenminister Polens, Rumäniens, der Türkei, der Ukraine und Georgiens werden auf einer Sitzung in Bukarest die Bereitschaft der NATO zur Stärkung der Sicherheit in der Schwarzmeerregion und die euro-atlantischen Perspektiven der Ukraine und Georgiens erörtern, schrieb auf Facebook der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, berichtet Ukrinform.

Er betonte, dass die Ukraine und Georgien heute zum ersten Mal an Gesprächen des Dreiecks Rumäniens, Polens und der Türkei - der Ostflanke der NATO – vor dem Hintergrund der Sicherheitsbedrohungen durch das aggressive Verhalten Russlands und die zunehmende Militarisierung der Krim, des Schwarzen und des Asowschen Meeres teilnehmen.

„Es wird darum gehen, die Präsenz und Bereitschaft der NATO zur Stärkung von Sicherheit und Stabilität in der Region zu stärken, und um die euro-atlantischen Aussichten der Ukraine und Georgiens und um das von der Ukraine initiierte Format Krim-Plattform“, postete Kuleba.

Er fügte hinzu, dass er beabsichtige, mit Kollegen im bilateralen Format über Politik und Handel in den Beziehungen zwischen unseren Ländern zu sprechen.

Der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, hält sich heute auf Einladung des Außenministers, Bogdan Aurescu, zu einem Arbeitsbesuch in Rumänien auf.

Kuleba nimmt an einem Arbeitstreffen der Außenminister der drei NATO-Mitgliedstaaten Polen, Rumänien und der Türkei zum Thema „Sicherheitslage in der östlichen Nachbarschaft und die Aussichten auf die Beziehungen zwischen der Ukraine und Georgien mit der NATO“ teil. Der georgische Außenminister Dawit Salkaliani wird auch an der Veranstaltung teilnehmen.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-