Selenskyj über russische Truppen an ukrainischer Grenze: Ukraine bereit zu Provokationen

Selenskyj über russische Truppen an ukrainischer Grenze: Ukraine bereit zu Provokationen

Ukrinform Nachrichten
Präsident Wolodymyr Selenskyj hat erklärt, das sogenannte „Muskelspiel“ in Form von Militärübungen und mögliche Provokationen entlang der Grenze seien eine traditionelle Sache für die Russische Föderation, die versuche, während der Gespräche eine Atmosphäre der Bedrohung und des Drucks zu schaffen.

Die Ukraine sei zu solchen Aktionen bereit, versicherte das ukrainische Staatsoberhaupt in einem Beitrag auf Facebook, berichtet Ukrinform.

„Die Erhöhung der Präsenz russischer Truppen an der Grenze zur Ukraine. Das Muskelspiel in Form von Militärübungen und mögliche Provokationen entlang der Grenze sind eine traditionelle Sache Russlands. Auf diese Weise versucht es, eine Atmosphäre der Bedrohung und gleichzeitig des Drucks während der Verhandlungen über die Feuereinstellung und den Frieden als unser Wert zu schaffen. Unsere Armee ist nicht nur Stärke und Macht, sondern auch Weisheit und Ausgewogenheit. Unser Staat ist Einheit. Wir sind immer zu jeglichen Provokationen bereit“, schrieb der ukrainische Präsident.

Gleichzeitig betonte Selenskyj, dass sich die Eskalation in der Ostukraine seit Jahresbeginn bemerkbar machte. Ihm zufolge hat die Ukraine allein in den ersten Monaten 20 Tote und 57 Verwundete.

Er merkte außerdem an, dass Sanktionen gegen Wiktor Medwedtschuk, die „laute und feste“ Haltung hinsichtlich der Unabhängigkeit der Ukraine, die Bewegung zum Frieden und die unwidersprochene Unterstützung westlicher Partner den Feind ärgern, der in die Regionen Donezk und Luhansk einmarschierte und die Krim besetzte.

Selenskyj möchte, dass in der Ostukraine wieder die Waffenruhe herrscht, wie seit dem 27. Juli 2020, als es in einem Monaten zehnmal weniger Verwundete und Tote gab.

„Der Prozess der Friedensverhandlungen ist nicht einfach. Aber niemand hoffte, dass es einfach sein wird. Es tut immer weh, unsere Leute zu verlieren. Jede Nachricht über den Tod wird Familien, Verwandten, allen Ukrainern und mir als Präsidenten mit Schmerz übermittelt. Deshalb hören wir nicht auf und verhandeln über den Waffenstillstand als schnellsten taktischen Schritt. Unsere Strategie ist definitiv Frieden und die Wiedererlangung unserer Menschen und Territorien“, betonte Selenskyj.

Wie Ukrinform berichtete, warnte die Hauptverwaltung für Aufklärung des Verteidigungsministeriums der Ukraine zuvor, dass die Russische Föderation zu groß angelegten Provokationen gegen die Ukraine bereit sei.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-