Selenskyj und Michel trafen sich mit Vertretern humanitärer Missionen in Donbass

Selenskyj und Michel trafen sich mit Vertretern humanitärer Missionen in Donbass

fotos
Ukrinform Nachrichten
Präsident Wolodymyr Selenskyj und der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, hatten gestern Abend ein Gespräch mit Vertretern internationaler humanitärer Missionen an dem Kontrollpunkt „Schtschastja“ und dankten ihnen für ihre Arbeit.

Wie Ukrinform meldet, teilte dies der Pressedienst des ukrainischen Staatsoberhauptes mit.

„Wir schätzen sehr hoch die Arbeit humanitärer Missionen an der Kontaktlinie. Sie leisten unschätzbare Hilfe bei der Umsetzung unserer Friedensinitiativen und unterstützen die Zivilbevölkerung. Gerade Ihre Initiativen retten menschliche Leben unter den schwierigen Bedingungen des frontnahen Donbass“, sagte Selenskyj.

Er und Michel besichtigten das im Rahmen des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen mobile Zentrum für Verwaltungsdienste.

„Wir haben es dank unseren humanitären Partnern bekommen. Solche Zentren können bewegt werden und Dienstleistungen für Menschen vor Ort erbringen“, sagte der Vize-Premierminister - Minister für die Reintegration der vorläufig besetzten Gebiete, Oleksij Resnikow.

Ihrerseits betonten Vertreter der UN-Flüchtlingsagentur die Notwendigkeit der sozialen Anpassung von Binnenvertriebenen aus den vorläufig besetzten Gebieten und Mitarbeiter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz erzählten über humanitäre Initiativen zum Schutz älterer Menschen, die an der Kontaktlinie leben.

Die Vertreter von Danish Demining Group und HALO Trust, die sich um das Minenräumung kümmern, dankten dem Präsidenten der Ukraine für die Unterzeichnung des Gesetzes über die Minenräumung. Ihrer Ansicht nach wird dieses Dokument die Minenräumarbeiten beschleunigen und helfen, die Zahl der Opfer von Minenexplosionen zu verringern.

Gleichzeitig forderten Vertreter von Organisationen zur weiteren Umsetzung der Minenräumungsgesetze auf.

Die Vertreter der Sonderbeobachtungsmission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) informierten über die Besonderheiten der Arbeit in Donbass und demonstrierten die technischen Fähigkeiten der Mission - Spezialfahrzeuge und Drohnen.

Foto: Büro des Präsidenten

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-