Verantwortliche für Wahleinmischung in USA werden zur Rechenschaft gezogen – Jermak

Verantwortliche für Wahleinmischung in USA werden zur Rechenschaft gezogen – Jermak

Ukrinform Nachrichten
Die Staatsführung der Ukraine wird alles in ihrer Macht Stehende tun, um die Verantwortlichen für die Wahleinmischung in den USA zur Rechenschaft zu ziehen.

Das schrieb der Leiter des Büros des ukrainischen Präsidenten, Andrij Jermak, am Mittwoch auf Twitter. „Um Missverständnisse zu vermeiden: Diese Administration wird, unabhängig von der Parteizugehörigkeit, alles in ihrer Macht Stehende tun, um die Verantwortlichen für die Wahleinmischung in den USA zur Rechenschaft zu ziehen“.

Das Präsidialbüro bestätigte das Vorhaben auch und kündigte bald konkrete Schritte dafür an.

Am 11. Januar hatte die Kontrollbehörde des Finanzministeriums der Vereinigten Staaten (OFAC, Office of Foreign Assets Control) Sanktionen gegen sieben Einzelpersonen und vier Organisationen aus der Ukraine, verhängt. Diese Personen sind laut OFAC ein Teil des „russischen Einflussnetzes im Ausland“, das mit Andrij Derkatsch verbunden ist.

Die Sanktionen wurden gegen den ehemaligen Staatsanwalt Kostjantyn Kulyk, den Ex-Abgeordneten Olexandr Onyschtschenko, den Ex-Mitarbeiter der ukrainischen Botschaft in den USA Andrij Telischenko und den Parlamentsabgeordneten Olexandr Dubynskyj, der die so genannte Aufzeichnungen von Derkatsch veröffentlichte, verhängt. Auf der Sanktionsliste sind auch drei Personen, Petro Zhuravel, Dmytro Kovalchuk und Anton Simonenko aus dem Umfeld von Derkatsch, sowie Medienunternehnemen NabuLeaks, Era-Media TOV, Only News und Skeptik TOV.

Der Parlamentsabgeordnete Andrij Derkatsch veröffentlichte im Mai 2020 angebliche Telefon-Mitschnitte von Gesprächen zwischen dem damaligen Präsidenten Perto Poroschenko und dem damaligen US-Vizepräsidenten Joe Biden. Die Gespräche aus den Jahren 2015 und 2016 sollten den Einfluss von Biden auf Poroschenko belegen. Nach Worten von Derkatsch wurden die Gespräche von Poroschenko selbst aufgenommen. Er habe die Aufzeichnungen von Journalisten bekommen.

Am 10. September 2020 verhängte das Finanzministerium der USA verhängte die Sanktionen gegen Andrij Derkatsch wegen der Einmischung in die Präsidentschaftswahl. Der Politiker wurde als „russischer Agent“ bezeichnet.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-