Regierungschef Schmygal schließt härtere Corona-Regeln an Weihnachts- und Neujahrsfeiertagen nicht aus

Regierungschef Schmygal schließt härtere Corona-Regeln an Weihnachts- und Neujahrsfeiertagen nicht aus

Ukrinform Nachrichten
Die Regierung arbeitet an einem Plan für eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen. Der Plan wird umgesetzt, wenn die Situation mit dem Coronavirus schlechter wird, erklärte Regierungschef Denys Schmygal in einer Sitzung des Ministerkabinetts am 25. November.

„Es geht derzeit nicht um eine Einführung solcher Maßnahmen (harter – Anm. der Red.), wir verstehen aber, das sind Ende Dezember und Anfang Januar. Das sind Treffen, Jahrmärkte, enge Kontakte mit Menschen, all das kann einen Anstoß für einen bedeutenden Anstieg der Krankheit geben, den unser Gesundheitssystem nicht aushalten kann. Die Regierung verheimlicht nichts und sagt offen, dass wir einen Aktionsplan für diese Situationen und für den Fall der Verschlechterung der Lage im Land erarbeiten“, sagte Schmygal.

Der Premier erinnerte daran, dass in der Ukraine Corona-Stufe „Orange“ und ein Wochenend-Lockdown gelten. Die Wirksamkeit und Ergebnisse dieser Regeln könne die Regierung Anfang Dezember beurteilen, derzeit werde schon ein Rückgang der Mobilität der Bevölkerung festgestellt. Nach Angaben der Mobilfunkanbieter befindet sich die Mobilität auf dem niedrigsten Niveau seit des Lockdowns im Frühling, betonte Schmygal. Das bedeute weniger Ansteckungsgefahr und die Kette der Krankheitsverbreitung werde entsprechend gebrochen.

Schmygal erwartet von diesen Maßnahmen das Erreichen eines Plateaus bei Corona-Infektionen Anfang Dezember.

Der Regierungschef sagte weiter, dass Präsident Selenskyj am Mittwoch über neue Wirtschaftshilfen zur Unterstützung von Unternehmen und Bürgern im Fall der Verschärfung der Corona-Maßnahmen erzählte. „Ich betone noch einmal, wir bereiten uns auf alle möglichen Szenarien, darunter auf die mögliche Einführung des Lockdowns an Weihnachts- und Neujahrsfeiertagen vor.“


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-