Weitere vier Länder schließen sich erweiterten EU-Sanktionen wegen Krim-Brücke an - EU-Rat

Weitere vier Länder schließen sich erweiterten EU-Sanktionen wegen Krim-Brücke an - EU-Rat

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine und weitere drei Länder haben sich den durch den EU-Rat erweiterten Sanktionen gegen Personen und Organisationen, die am Bau der Kertsch-Brücke beteiligt sind, angeschlossen.

Es geht neben der Ukraine um die EU-Kandidaten Montenegro und Albanien sowie Norwegen, das Mitglied des Europäischen Wirtschaftsraums ist, heißt es auf der Webseite des Rates. Die EU begrüßte diese Entscheidung. Zuvor schlossen sich den Sanktionen Großbritannien und die Schweiz an.

Am 01. Oktober 2020 nahm der EU-Rat zwei weitere Personen und vier Organisationen wegen Beteiligung am Bau der Kertsch-Brücke, die Russland mit der rechtswidrig annektierten Krim verbindet, in die Sanktionsliste auf.

Die Maßnahmen gelten jetzt dem Rat zufolge für insgesamt 17 Personen und 48 Organisationen und umfassen ein Reiseverbot und das Einfrieren von Vermögenswerten.

„Die Europäische Union erkennt die rechtswidrige Annexion der Krim und der Stadt Sewastopol durch die Russische Föderation nicht an und verurteilt weiterhin die Verletzung des Völkerrechts durch Russland. Darüber hinaus setzt sich die EU weiterhin uneingeschränkt für die territoriale Unversehrtheit, Souveränität und Unabhängigkeit der Ukraine ein“, heißt es.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-