Proteste in Belarus: Mehr als 1100 Festnahmen am Sonntag

Proteste in Belarus: Mehr als 1100 Festnahmen am Sonntag

Ukrinform Nachrichten
Bei Protestaktionen in Belarus sind am Sonntag etwa als 1113 Personen von der Polizei festgenommen worden.

Das teilte das Menschenrechtsrechtszentrum Wjasna mit. Die meisten Festnahmen fanden in der Hauptstadt Minsk statt. Auch in den Städten Homel, Wizebsk, Babrujsk, Swetlahorsk und Nawahrudak gab es Festnahmen.

Am Sonntag fanden in Belarus Aktionen zum Gedenken des Aktivisten Roman Bondarenko, der an den Folgen der Polizeigewalt starb.

Nach der Präsidentenwahl am 09. August dauern in Belarus Proteste gegen die Wahlfälschung an. Nach Angaben der Zentralen Wahlkommission des Landes stimmten 80,1 Prozent der Wähler für den Amtsinhaber Alexander Lukaschenko und 10,1 Prozent für die Oppositionskandidatin Swetlana Tichanowskaja. Die Protestler erkennen das Wahlergebnis nicht an.

Lukaschenko, dessen Legitimität weder die EU noch die Ukraine anerkennen, wurde am 23. September wieder als Präsident vereidigt.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-