Selenskyj trifft sich mit IKRK-Präsidenten vor seiner Abreise nach Donbass

Selenskyj trifft sich mit IKRK-Präsidenten vor seiner Abreise nach Donbass

foto
Ukrinform Nachrichten
Der ukrainische Staatspräsident Wolodymyr Selenskyj hat beim Treffen mit dem Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, Peter Maurer, seinen Wunsch begrüßt, Donbass auf beiden Seiten der Kontaktlinie zu besuchen.

Das meldet Ukrinform unter Bezugnahme auf den Pressedienst des Präsidenten.

„Um zu spüren, was im Donbass passiert, muss man da sein. Wichtig ist, dass Sie verstehen, dass man auf beiden Seiten der Kontaktlinie sein muss“, sagte Selenskyj.

Der Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, Peter Maurer, betonte die Bedeutung seines Besuchs im Donbass, insbesondere im besetzten Teil. Er versicherte auch, dass das IKRK seine Tätigkeit in der Ukraine fortsetzen und der Zivilbevölkerung helfen werde.

Die Parteien haben die Notwendigkeit des Zugangs des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz zu Gefangenen in den vorläufig besetzten Gebieten ausführlich erörtert, was helfen wird, illegal inhaftierte Personen zu identifizieren.

Selenskyj dankte dem IKRK für die Koordinierung der früheren Prozesse der gegenseitigen Freilassung von Gefangenen und bat um die Förderung bei der Beschaffung von Listen von Personen von der anderen Seite für die Beschleunigung des Austauschs nach der Formel „alle gegen alle“. Peter Maurer hat versichert, dass diese Fragen heute eine Priorität für die Organisation sind, die er leitet. Er begrüßte auch die Verabschiedung des Gesetzes über vermisste Personen und versicherte die Unterstützung der Organisation in diesem Prozess.

Positiv bewertet wurden die Handlungen der ukrainischen Seite zur Einrichtung bequemer Punkte für das Passieren der Kontaktlinie, insbesondere die Reparatur der Zugbrücke in Stanyzja Luhanska, die Einrichtung der Kontrollpunkte und die Pläne, neue zu eröffnen.

Des Weiteren diskutierten die Parteien den Minenräumungsprozess im Donbass. Wolodymyr Selenskyj teilte mit, dass die Vorbereitungen auf die Minenräumung auf 19 abgestimmten Abschnitten im Rahmen der Trilateralen Kontaktgruppe ausführlich besprochen worden seien, technische Details werden derzeit vereinbart.

Der Präsident der Ukraine dankte Peter Maurer für die ständige humanitäre Hilfe für das Rote Kreuz der Ukraine, insbesondere nach dem Beginn der COVID-19-Pandemie, und verzeichnete die Unterstützung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz beim Betrieb des Unternehmens „Wasser von Donbass“, das die Ukrainer auf beiden Seiten der Kontaktlinie mit Trinkwasser versorgt.

Wie berichtet erörterte Dmytro Rasumkow, Vorsitzender der Werchowna Rada der Ukraine, am 2. November mit dem Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, Peter Maurer, die Frage der Bewältigung humanitärer Herausforderungen im Zusammenhang mit der Situation in der Ostukraine.

Foto: Büro des Präsidenten

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-