Rasumkow und IKRK-Präsident sprechen über humanitäre Lage im Donbass

Rasumkow und IKRK-Präsident sprechen über humanitäre Lage im Donbass

Ukrinform Nachrichten
Der Vorsitzende der Werchowna Rada der Ukraine, Dmytro Rasumkow, erörterte beim gestrigen Treffen mit dem Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz, Peter Maurer, die Fragen der Bewältigung humanitärer Herausforderungen im Zusammenhang mit der Situation in der Ostukraine.

Das meldet Ukrinform unter Bezugnahme auf die Werchowna Rada der Ukraine.

Die Gesprächspartner erörterten die Situation in der Ostukraine angesichts der bevorstehenden kalten Jahreszeit. „Wir schätzen sehr die humanitäre Unterstützung im Rahmen verschiedener Maßnahmen in den vorläufig besetzten Gebieten und in den Teilen direkt an der Kontaktlinie. Sowohl dort als auch hier sind unsere Bürger - Bürger der Ukraine“, betonte Rasumkow.

Er dankte für die umfassende Arbeit des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz für die Bürger der Ukraine, die in den vorläufig besetzten Gebieten von Donbass und der Krim sind. „Leider sind wir häufig mit einer Situation konfrontiert, wo die auf höchster politischer Ebene erzielten Vereinbarungen nicht umgesetzt werden. Und wir sehen das sowohl in Bezug auf die Krim als auch auf Territorien der sogenannten „LNR / DNR“ (selbsterklärte „Volksrepubliken Donezk „DNR“ und Luhansk „LNR“ - Red.)“, sagte der ukrainische Parlamentspräsident.

Laut ihm gibt die Ukraine alle Mühe, um den Prozess der Befreiung illegal inhaftierter Bürger in Gang zu bringen, und hob die wichtige Rolle des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz in diesem Prozess hervor.

Seinerseits verzeichnete Peter Maurer den stabilen Dialog zwischen dem IKRK und der Werchowna Rada und versicherte die Bereitschaft, die Zusammenarbeit zu vertiefen.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-