Energoatom und Westinghouse unterzeichnen neuen Vertrag über Lieferung von Kernbrennstoff

Energoatom und Westinghouse unterzeichnen neuen Vertrag über Lieferung von Kernbrennstoff

Ukrinform Nachrichten
Das ukrainische Staatsunternehmen „Energoatom“ und Westinghouse (USA) haben einen neuen Vertrag über die Lieferung an die Ukraine von Brennstoff für VVER-440-Reaktoren unterzeichnet.

Die Unterzeichnungszeremonie fand in Anwesenheit von Präsident Wolodymyr Selenskyj statt, berichtet Ukrinform unter Berufung auf den Pressedienst des ukrainischen Präsidenten.

„Der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, hat sich mit Patrick Fragman, dem Präsidenten und dem Geschäftsführer des amerikanischen Unternehmens Westinghouse, das für ukrainische Kernkraftwerke den Kernbrennstoff liefert, getroffen. In Anwesenheit des Präsidenten hat die Unterzeichnung des neuen Vertrags zwischen Energoatom und Westinghouse über die Lieferung an die Ukraine von Kernkraftstoff für die Reaktoren des Typs VVER-440 stattgefunden“, steht in der Nachricht.

Darüber hinaus unterzeichneten die Parteien eine Absichtserklärung über die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen dem Zulieferunternehmen und der Separaten Unterabteilung des Staatlichen Unternehmens Energoatom - Atomenergomasch.

Laut des Büros des Präsidenten sieht dieses Dokument die Herstellung durch Atomenergomasch der Kraftstoffkomponente für Westinghouse mit einem Absatzmarkt außerhalb der Ukraine, eine Erweiterung des Angebots an Kraftstoffkomponenten vor, die durch Atomenergomasch produziert werden können. Auch ist die Herstellung von Ausrüstung zur Kraftstoffinspektion VVER-1000 und / oder VVER-440 vorgesehen.

Der Präsident versicherte, dass die neuen Vereinbarungen eine Fortsetzung einer fruchtbaren 20-jährigen Partnerschaft zwischen der Ukraine und den Vereinigten Staaten zur Diversifizierung der Brennstofflieferungen an die ukrainischen Kernkraftwerke sind.

„Das ist in erster Linie eine Vertiefung der Diversifizierung der Kernbrennstofflieferungen für unser staatseigenes Energoatom, das heute mehr als die Hälfte der ukrainischen Elektroenergie generiert. Daher ist dieses Abkommen für uns von strategischer Bedeutung“, sagte Selenskyj.

Außerdem stellte der Staatspräsident der Ukraine fest, dass er Verträge und Vereinbarungen zur Verbesserung der Bedingungen im Energiesektor der Ukraine sowie zur Schaffung neuer Arbeitsplätze unterstütze.

Selenskyj hob hervor, dass die Atomindustrie in der Ukraine ein enormes Potenzial hat, das aktiv genutzt werden sollte. Dafür sollten neue Kapazitäten geschaffen und neue Energieblocks gebaut werden.

Angaben des Büros Präsidenten zufolge geht es insbesondere um das Atomkraftwerk von Chmelnyzkyj.

„Wir erwägen bereits das Budget für das nächste Jahr. Wir werden über die Möglichkeit des zusätzlichen Baus des dritten und vierten Energieblocks sprechen“, sagte Selenskyj.

Der amtierende Präsident von Energoatom, Petro Kotin, hat seinerseits mitgeteilt, dass die Unterzeichnung eines neuen Vertrags eine wichtige Entscheidung für die Ukraine und alle Länder des Europäischen Kontinents sei, die VVER-440-Blocks betreiben.

„Die Entscheidung stützt auf die Europäische Energiesicherheitsstrategie und das Abkommen zwischen den Regierungen der Ukraine und den Vereinigten Staaten über das Projekt der Qualifizierung des Kernbrennstoffs für die Ukraine“, sagte er.

Präsident und Geschäftsführer des amerikanischen Unternehmens Westinghouse, Patrick Fragman, verzeichnete, die Anwesenheit des ukrainischen Staatsoberhauptes gebe der Entwicklung der Kernenergie neue Impulse und das Unternehmen sei froh, bei der Energieversorgungssicherheit zu helfen und die Dienstleistungen und Produkte der Ukraine im Ausland zu fördern.

Die US-Geschäftsführerin für die Ukraine, Kristina Kvien, betonte ihrerseits, dass die Energiediversifizierung die Grundlage für die Energiesicherheit der Ukraine sein sollte und das heutige Abkommen für die Ukraine und die Vereinigten Staaten von Vorteil sein werde.

Foto: Büro des Präsidenten

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-