Ukraine will Verhandlungsplattform für Krim - Präsident Selenskyj

Ukraine will Verhandlungsplattform für Krim - Präsident Selenskyj

fotos
Ukrinform Nachrichten
Das Thema der Deokkupierung der Halbinsel Krim muss im Fokus der Vereinten Nationen und der Europäischen Union bleiben.

Das sagte Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj bei einem Treffen mit dem Hohen Vertreter für die Außen- und Sicherheitspolitik der EU, Josep Borrell, am Dienstag in Kyjiw. Das sei „kritisch wichtig“, betonte er. Im Gespräch ging es auch darum, dass eine Verhandlungsplattform zum Thema der Deokkupierung der Krim geschaffen werden muss. „Es ist eine Schlüsselfrage für uns, dass eine ständige Plattform geschaffen wird, wo vor allem humanitäre Fragen, Menschenrechtsfragen, Fragen der Ukrainer auf der vorübergehend besetzten Krim und die Frage der Rückkehr unseres besetzten Territoriums diskutiert werden müssen“, so der Präsident.

Borrell versicherte den Staatschef, dass die EU die Besatzung der Krim nie anerkennt.

Josep Borrell besucht am 22. September zum ersten Mal die Ukraine.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-