Besatzung der Krim: Staatsanwaltschaft beziffert Schäden auf ein Billion Hrywnja

Besatzung der Krim: Staatsanwaltschaft beziffert Schäden auf ein Billion Hrywnja

Ukrinform Nachrichten
Die Besatzung der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland hat Schäden von einer Billion Hrywnja verursacht.

Nach vorläufigen Einschätzungen infolge der Ermittlungen belaufen sich die Schäden nur wegen der Krim auf eine Billion Hrywnja, sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Gunduz Mamedow in einem Interview für Radio Free Europe/Radio Liberty. „Es ist klar, dass es nicht um eine endgültige Summe geht, da die russische Aggression fortgesetzt wird, wie auch die Menschenrechtsverletzungen in den besetzten Gebieten der Halbinsel und des Donbas fortgesetzt werden“, sagte er.

Nach den Beschluss der ukrainischen Parlaments gilt die Krim seit dem 20. Februar 2014 offiziell als besetzt.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-