Tichanowskaja bezeichnet Entführung von Maria Kalesnikava als Terror

Tichanowskaja bezeichnet Entführung von Maria Kalesnikava als Terror

Ukrinform Nachrichten
Die Oppositionskandidatin bei der Präsidentschaftswahl in Belarus Swetlana Tichanowskaja hat eine Entführung von Mitglied des Koordinierungsrat der Opposition, Maria Kalesnikava, als Terror des Regimes bezeichnet.

Die Entführung von Kalesnikava sowie von Anton Radniankou und Iwan Krawzow ist ein Versuch, die Tätigkeit des Koordinierungsrates zum Scheitern zu bringen, erklärte Tichanowskaja. Das könne aber die Proteste nicht stoppen. „Je mehr sie einschüchtern desto mehr Menschen gehen auf die Straße“, sagte sie und betonte: „Wir werden unseren Kampf fortsetzen, wir werden die Freilassung aller Festgenommenen und neue faire Wahlen fordern.“

Nach Medienberichten zehrten am Montag Unbekannte Kalesnikava in Minsk in einen Kleinbus. Seitdem wird sie vermisst.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-