Sondersitzung der Werchowna Rada

Sondersitzung der Werchowna Rada

Ukrinform Nachrichten
Der Vorsitzende der Werchowna Rada Dmytro Rasumkow eröffnete am 25. August eine außerordentliche Sitzung des Parlaments.

Dies berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Zur Teilnahme an der Rada-Sondersitzung haben sich 254 Abgeordnete angemeldet.

Bei der Sondersitzung wurden den Abgeordneten sechs Fragen zur Behandlung vorgelegt.

Die erste Frage, die Abgeordnete prüfen werden, ist der vom Präsidenten initiierte Gesetzentwurf über die Erhöhung des Mindestlohns ab dem 1. September bis 5.000 Hrywnja (um 5,86 Prozent) und zwei alternative Gesetzesvorlagen. Derzeit ist der Mindestlohn im Staatshaushalt 2020 in Höhe von 4.723 Hrywnja festgelegt.

Rada will auch das Memorandum und die Kreditvereinbarung über die Gewährung makrofinanzieller Hilfe von bis zu 1,2 Milliarden Euro von der EU an die Ukraine und die Finanzvereinbarung mit der Europäischen Investitionsbank für 450 Millionen Euro Investitionen in den Ausbau von Straßen ratifizieren.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-