Vorsitzender der Parlamentarischen Versammlung der OSZE verurteilt Verletzung von Menschenrechten in Weißrussland

Vorsitzender der Parlamentarischen Versammlung der OSZE verurteilt Verletzung von Menschenrechten in Weißrussland

Ukrinform Nachrichten
Der Vorsitzende der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). George Zereteli,  hat der Regierung in Weißrussland Gewalt und Verletzung von Menschenrechten vorgeworfen.

Dies teilt Ukrinform unter Berufung auf die Pressemitteilung der Organisation mit.

"Besorgt wegen Berichte über übermäßige Gewaltanwendung nach den Präsidentschaftswahlen am Sonntag in Weißrussland, einschließlich der Verwendung von Gummigeschossen, Wasserwerfern, Blendgranaten und Massenverhaftungen.  Der Leiter der OSZE forderte die Behörden in Minsk,  Taktiken der Repression aufzuhören und internationale Standards bezüglich der Menschenrechte vollständig einzuhalten", heißt es.

Darüber hinaus rief er Parteien zu einem Dialog auf.

Zereteli verurteilte auch den Angriff der Sicherheitskräfte auf Journalisten und wies darauf hin, dass dies eine schwere Verletzung der internationalen Verpflichtungen sei.

Wie berichtet, fanden am 9. August in Weißrussland Präsidentschaftswahlen statt. Nach den jüngsten offiziellen Daten der Zentralen Wahlkommission erhielt Alexander Lukaschenko 80,08 Prozent  der Stimmen der weißrussischen Wähler, Swetlana Tichanowskaja 10,09 Prozent.

In der Nacht zum Montag, den 10. August, begannen in den weißrussischen Städten Proteste gegen die Wahlfälschung. Die Sicherheitskräfte gehen brutal gegen Demonstranten vor, indem sie Gummigeschosse, Blendgranaten und Wasserwerfer einsetzen. Seit Beginn der Proteste wurden mehr als 6.700 Menschen festgenommen. Mindestens 250 Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht.

Tichanowskaja musste Weißrussland verlassen, sie hält sich jetzt in Litauen auf.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-