Russland ist gegen Erwähnung von Binnenflüchtlingen in Gesetz über Sonderstatus für den Donbass – Kasankyj

Russland ist gegen Erwähnung von Binnenflüchtlingen in Gesetz über Sonderstatus für den Donbass – Kasankyj

Ukrinform Nachrichten
Die russische Seite in der trilateralen Kontaktgruppe zur Lösung der Situation in der Ostukraine fordert auf, eine Erwähnung von Binnenflüchtlingen im Präambel des Gesetzentwurfes über einen Sonderstatus für den Donbass zu streichen.

 

Das gab Journalist und Teilnehmer der ukrainischen Delegation in der trilateralen Kontaktgruppe, Denys Kasankyj, auf Facebook mit.

„Bei den Diskussionen mit der russischen Seite über das Gesetz über einen Sonderstatus für den Donbass konnte erneut keine Einigung gar über eine Präambel erzielt werden, ganz zu schweigen von anderen bedeutenden Bestimmungen, worüber wahrscheinlich keine Einigung möglich ist. Die Russen fordern eine Kürzung der Präambel und eine Streichung aus der Präambel der Erwägung über den Rückkehr und die Reintegration von Binnenflüchtlingen“, schrieb er. Nach Angaben von Kasankyj wollen die Russen eine konkrete Passage über Schaffung der Voraussetzungen für den Rückkehr der Menschen und die Wiederherstellung ihrer Rechte und Freiheiten. „Russland und seine Söldner fordern praktisch offen 1,5 Million Menschen, die die Region verließen, zu streichen. Und es ist klar warum... Sie haben Angst vor dem Rückkehr der proukrainischen Bevölkerung, die von Anfang an, keine „Volksrepubliken“ anerkennt“.

Kasankyj selbst will die Passage über Entschädigungszahlungen für die Binnenflüchtlinge, die in den besetzen Gebieten Eigentum und Wohnungen verlieren einführen. „Das müssen natürlich die Menschen zahlen, die sich an diesen Requisitionen beteiligten.“


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-