Iran kündigt an, wer Schuld am Absturz ukrainischen Passagierflugzeugs trägt

Iran kündigt an, wer Schuld am Absturz ukrainischen Passagierflugzeugs trägt

Ukrinform Nachrichten
Schuld an der Flugzeug-Katastrophe im Iran am 8. Januar dieses Jahres sei der Betreiber eines Raketensystems, der die Feuerregeln unter den Bedingungen, die sich damals entwickelt haben, verletzt habe.

Darüber informiert Radio Farda.

"Der ehemalige Parlamentsabgeordnete Mahmoud Sadeghi sagte am Freitag, die Beamten hätten festgestellt, dass der Betreiber des Raketensystems, das im Januar ein ukrainisches Flugzeug abgeschossen hatte, für den Vorfall verantwortlich sei", heißt es.

Ihm zufolge werde dem Raketensystem-Betreiber vorgeworfen, er habe vermutlich nicht mit dem Befehlszentrum gesprochen und sich - auf " ungefähre Informationen" des Verteidigungsministeriums angewiesen - für den Start der Rakete entschieden.

Am 8. Januar 2020 wurde die ukrainische Passagiermaschine nahe Teheran durch zwei iranische Boden-Luft-Raketen abgeschossen. Alle 176 Insassen sind ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern waren 11 Ukrainer (zwei Passagiere und neuen Besatzungsmitglieder), Bürger des Irans, Kanadas, Schwedens, Afghanistan und Großbritanniens.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-