Putins Dekret über Boden auf besetzter Krim: Außenministerium ruft die Welt zur Verschärfung der Sanktionen auf

Putins Dekret über Boden auf besetzter Krim: Außenministerium ruft die Welt zur Verschärfung der Sanktionen auf

erklärung
Ukrinform Nachrichten
Das Außenministerium der Ukraine verurteilt die Unterzeichnung des Dekrets des Präsidenten Russlands №201, das nur den Russen das Recht auf den Landbesitz auf der besetzten Krim gewährt.

Das teilt der Pressedienst des ukrainischen Außenministeriums mit.

„Die Unterzeichnung des Dekrets ist ein weiterer illegaler Schritt Moskaus zur Aneignung von Objekten des ukrainischen Staates und des Privateigentums auf dem Territorium der illegal besetzten Krim, eine grobe Verletzung der ukrainischen Gesetzgebung und des humanitären Völkerrechts“, heißt es in der Erklärung.

Die Ukraine werde alle Möglichkeiten des Völkerrechts und der internationalen Gerichtsinstitutionen nutzen, um das Dekret außer Kraft zu setzen und Russland für diese Straftat zur Rechenschaft zu ziehen, so das Außenministerium.

Das Außenministerium forderte auch die internationale Gemeinschaft auf, weiterhin Druck auf den Aggressor-Staat auszuüben, auch durch die Verhängung von Sanktionen.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-