Präsident Selenskyj: Dialog ist mit Bevölkerung aber nicht mit Anführern von „Volksrepubliken“ möglich

Präsident Selenskyj: Dialog ist mit Bevölkerung aber nicht mit Anführern von „Volksrepubliken“ möglich

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine ist zu einem Dialog mit der friedlichen Bevölkerung in den besetzen Gebieten der Oblaste Donezk und Luhansk bereit. Das erklärte Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj bei der Münchner Sicherheitskonferenz am Samstag.

Der Dialog mit Anführern der „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ lehnte er aber ab. Selenskyj sagte: „Es sind wirksame Mechanismen für eine Waffenruhe nicht nur in Worten, auch in der Tat erforderlich. Man überzeugt uns, dass dieses wirksame Mechanismus ein direkter Dialog mit der so genannten lokalen Macht in den besetzen Gebieten ist. Wir sind zum Dialog mit der friedlichen Bevölkerung dieser Gebiete bereit, nicht aber mit denen, die nach dem Völkerrecht nicht anerkannt sind und also die Einwohner dieser Gebiete der Ukraine nicht vertreten können.“

Selenskyj betonte dabei, dass 1,5 Millionen Menschen, die gezwungen wurden, ihre Heimatorte im Donbass zu verlassen, auch die „Stimme des Donbass“ sind.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-