Ukraine-Kontaktgruppe einigt sich fast auf neue Entflechtungszone nahe Hnutowe

Ukraine-Kontaktgruppe einigt sich fast auf neue Entflechtungszone nahe Hnutowe

Ukrinform Nachrichten
Die trilaterale Kontaktgruppe zur Lösung der Situation in der Ostukraine hat bei ihrem Treffen am Mittwoch in Minsk eine neue Zone für die Truppenentflechtung fast vereinbart.

Wie die Sprecherin des ukrainischen Vertreters in der Gruppe, Darka Olifer, mitteilte, handelt es sich um die Zone im Raum der Ortschaft Hnutowe. Die Verhandlungen über andere Entflechtungszonen dauern an, schrieb sie auf Facebook.

Laut Olifer wurde beim Treffen auch die Notwendigkeit der Einhaltung einer vollständigen Waffenruhe betont. Die Waffenruhe sei von illegalen Militärformationen der „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ verletzt worden.

Olifer teilte weiter mit, dass den Patrouillen der Sonderbeobachtermission in der Ukraine der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa den Zugang zu den von den „Volkrepubliken“ kontrollierten Gebieten der Mission zufolge 146 Mal verwehrt wurde. Die ukrainische Seite habe den uneingeschränkten Zugang zu allen Gebieten der Ukraine für die Sonderbeobachtermission und die Gewährleistung der Sicherheit für Beobachter gefordert.

In der politischen Untergruppe der Kontaktgruppe betonte die Ukraine die Notwendigkeit der Umsetzung der Resolution der Parlamentarischen Versammlung des Europarates vom 30. Januar 2020. Die Resolution verlange von Russland die vollständige Umsetzung der Minsker Abkommen, deren Partei Russland sei, einschließlich des Endes des militärischen Angriffs und der Unterstützung für die illegalen Militärformationen in der Ostukraine, so Olifer. „Wir betonen, eine vollständige Waffenruhe, ein Abzug der Militärformationen und Militärtechnik aus dem Donbass, eine Wiederherstellung der Kontrolle über die Grenze sind grundlegende Voraussetzungen für den Beginn eines politischen Prozesses, darunter der Wahlen.“

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-