Präsident Selenskyj wirbt um schwedische Investitionen

Präsident Selenskyj wirbt um schwedische Investitionen

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine sei daran interessiert, schwedische Investitionen für die Umsetzung der Projekte in den Bereichen Energie, Landwirtschaft, IT, Infrastruktur und Verarbeitung von Abfällen heranzuziehen, erklärte heute Präsident Wolodymyr Selenskyj auf der mit dem Ministerpräsidenten des Königreichs Schweden, Stefan Löfven, gemeinsamen Pressekonferenz in Kyjiw, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Ich habe die schwedische Seite aufgerufen, ihre Geschäftspräsenz in der Ukraine zu erhöhen. Wir sind sehr an Großprojekten in den Bereichen alternative und erneuerbare Energien, Energiesicherheit, Landwirtschaft, IT-Sektor und Infrastruktur interessiert. Wir haben uns auch darauf geeinigt, schwedische Investoren zur Abfallwirtschaft in Schlüsselstädten der Ukraine heranzuziehen“, sagte Selenskyj.

Außerdem betonte der ukrainische Staatspräsident, dass die Ukraine mit Verteidigungsherstellern nach NATO-Technologien und -Standards zusammenarbeiten wolle.

Das Staatsoberhaupt stellte fest, dass Schweden einer der größten Handelspartner der Ukraine in Nordeuropa und ein sehr wichtiger Investitionspartner sei. Und das Handelsvolumen zwischen den Ländern nehme zu.

Laut dem Ukrinform-Korrespondenten kann Schweden die Investitionen in die ukrainische Wirtschaft erhöhen, unter der Bedingung, wenn das Oberhoheitsrecht, die Korruptionsbekämpfung gestärkt werden und der Einfluss der Oligarchen in der Ukraine verringert wird.

„Wir hoffen auf die Festigung der Beziehungen zwischen unseren Ländern im Bereich des Handels und der Investitionen... Vorbehaltlich der Umsetzung der Bestimmungen des Assoziierungsabkommens scheint das Potenzial dieser weiteren Investitionen und Beziehungen sehr vielversprechend zu sein. Dieses Potenzial kann jedoch nur realisiert werden, wenn die Ukraine an der Stärkung des Oberhoheitsrechts, der Korruptionsbekämpfung und der Verringerung des Einflusses der Oligarchen arbeiten wird“, sagte Stefan Löfven.

Er begrüßte die sehr ehrgeizige Reformagenda des Teams von Selenskyj und der Regierung der Ukraine und erinnerte daran, dass Schweden der zweitgrößte Geber von technischer Hilfe in unserem Land ist.

„Wir planen, die Bemühungen der Ukraine zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen und zur Annäherung an die EU weiter zu unterstützen“, sagte der schwedische Premierminister.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-