Schweden unterstützt Verlängerung von Russland-Sanktionen - Ministerpräsident Löfven

Schweden unterstützt Verlängerung von Russland-Sanktionen - Ministerpräsident Löfven

Ukrinform Nachrichten
Schweden schätzt enorme Bemühungen der Ukraine für die Beilegung des Konflikts in der Ostukraine sehr hoch ein. Das erklärte Ministerpräsident des Landes Stefan Löfven bei einer gemeinsamem Pressekonferenz mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj in Kyjiw am Mittwoch.

Die Ukraine zeigte die Bereitschaft zum Kompromiss und jetzt ist Russland an der Reihe, die Verantwortung zu übernehmen, sagte Löfven weiter. Ihm zufolge ist ein Gipfeltreffen im Normandie-Format der beste Weg zur Erreichung des gewünschten Ergebnisses. Er hoffe, dass der bewaffnete Konflikt im Donbass nach dem Gipfeltreffen „schwächer“ wird.

Auf die Frage, ob Schweden nächste Woche im EU-Rat eine Verlängerung der Sanktionen gegen Russland unterstützen wird, sagte der Ministerpräsident, dass die Position seine Landes unverändert bleibt. Nach seinen Worten bestehen Gründe für Sanktionen, wie der Konflikt in der Ostukraine, noch immer, deswegen werden die Sanktionen verlängert werden. „Es gibt einen einzigen Weg zur Abschaffung der Sanktionen. Das ist sehr einfach und sehr wichtig für uns und für das System der europäischen Sicherheit“.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-