Yovanovitch dementiert unter Eid

Yovanovitch dementiert unter Eid "Liste der unberührbaren"

Ukrinform Nachrichten
Die frühere Botschafterin der USA in Kyjiw Marie Yovanovitch dementierte entschlossen unter Eid die Erklärungen des Ex-Generalstaatsanwalts der Ukraine Juri Luzenko, dass sie ihm hingewiesen habe, wer nicht zu verfolgen sei.   

Dies erklärte Yovanovitch bei den Aussagen im Kongress im Rahmen der Untersuchung für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump, meldet der eigene Ukrinform-Korrespondent .

Yovanovitch machte zugleich deutlich, sie hätte die Haltung der USA unterstützt, dass die "Rechtsstaatlichkeit herrschen sollte und die ukrainischen Rechtschutzorgane, Staatsanwälte und Richter aufhören sollten, ihre Befugnisse als politische Waffe gegen ihre Gegner selektiv einzusetzen".

Wie berichtet, erklärte der Generalstaatsanwalt der Ukraine Luzenko in seinem Interview für "The Hill"t, die US-Botschafterin in der Ukraine Marie Yovanovitch hätte ihm eine Liste der Personen übergeben, die sein Amt nicht verfolgen dürfe.

Wie Ukrinform berichtete, werden im US-Repräsentantenhaus die öffentlichen Anhörungen bei den Impeachment-Ermittlungen gegen Präsident Trump abgehalten.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-