Schmuggelbekämpfung - Schlüsselthema des Treffens der Delegationen der Ukraine und der Slowakei

Schmuggelbekämpfung - Schlüsselthema des Treffens der Delegationen der Ukraine und der Slowakei

Ukrinform Nachrichten
Während der Gespräche unter dem Vorsitz des Präsidenten der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, und der Präsidentin der Slowakischen Republik, Zuzana Caputova, haben die Delegationen der beiden Länder die Verbesserung des Geschäftsklimas, die Erhöhung der Investitionen, die Bekämpfung des Schmuggels und die Durchführung von Reformen erörtert, ließ der Pressedienst des ukrainischen Staatschefs berichten.

Dem Bericht zufolge wurde ein besonderes Augenmerk während des Treffens in Kyjiw auf die Bekämpfung des Schmuggels gerichtet. Die beiden Staatsoberhäupter stellten fest, dass die Ukraine und die Slowakei fünf Grenzkontrollpunkte haben, an denen eine Kontrolle erforderlich ist. Sie betonten, dass die Bekämpfung des Schmuggels auf gesetzlicher Ebene notwendig sei. Dies liege im Interesse beider Länder, so die slowakische Staatspräsidentin.

Beim Treffen wurde auch die Einrichtung eines neuen Grenzkontrollpunktes erörtert, der zu noch einem „Fenster nach Europa“ werden soll.

Frau Caputova bekräftigte die Unterstützung von der Slowakei der europäischen Integrationsbestrebungen der Ukraine.

Selenskyj betonte in diesem Kontext, dass die Ukraine auf dem Weg in die Europäische Union weiter Reformen durchführen werde. Insbesondere hob er das Konzept eines „elektronischen Staates“ hervor. „Wir haben ein wichtiges Projekt - der Staat im Smartphone. Wir wollen uns vom Papierkram verabschieden. Zu diesem Projekt sind die besten IT-Spezialisten herangezogen“, sagte der Präsident der Ukraine.

Gesondert hob er die Position der Slowakei hinsichtlich der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine hervor.

Selenskyj dankte auch für die Rehabilitation der ukrainischen Militärangehörigen.

Des Weiteren haben die Delegationen der Ukraine und der Slowakei die Möglichkeit einer gemeinsamen Filmproduktion diskutiert.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-