Präsident: Ukraine will Zusammenarbeit mit EBWE verstärken

Präsident: Ukraine will Zusammenarbeit mit EBWE verstärken

Ukrinform Nachrichten
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj traf sich mit der Delegation der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE).

Das Staatsoberhaupt unterstrich, dass die Ukraine darauf eingestellt sei, die Zusammenarbeit mit der EBWE zu verstärken, ließ der Pressedienst des Präsidenten am Mittwoch mitteilen.

Selenskyj bedankte sich auch bei dem Präsidenten der Bank Suma Chakrabarti dafür, dass die EBWE die größte institutionelle Investorin in der Ukraine bleibt, und versicherte die Bereitschaft zum Ausbau der Zusammenarbeit.

„Danke, dass Sie hier sind, und danke, dass Sie der größte Investor in der Ukraine sind. Ich möchte Ihnen versichern, dass wir unsere Zusammenarbeit verstärken werden“, sagte er.

Er fügte hinzu, dass die Strategie der EBWE den Prioritäten unseres Staates voll und ganz entspreche, und brachte die Überzeugung zum Ausdruck, dass die Ukraine und die Bank effizienter zusammenarbeiten können. Das Staatsoberhaupt betonte, dass die Ukraine die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern - der EBWE, der Weltbank und dem IWF - schätze.

Präsident Selenskyj erinnerte des Weiteren daran, dass er bereits mit Vertretern des Internationalen Währungsfonds (IWF) zusammengetroffen war, wo der Fortschritt der Ukraine bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen nach dem Programm stand-by verzeichnet wurde. Laut Selenskyj wurde während dieser Verhandlungen die Frage der Fortsetzung der Zusammenarbeit erörtert.

Er unterstrich ferner, dass er entschlossen sei, Reformen im Land durchzuführen und die Korruption zu bekämpfen. Dafür bräuchte man ein Parlament und eine Regierung, denen die Bürgerinnen und Bürger vertrauen würden.

Zuvor wurde berichtet, dass der ukrainische Premierminister Wolodymyr Hrojsman während des Treffens mit dem Präsidenten der EBWE Suma Chakrabarti vorschlug, im Jahr 2021 eine Generalversammlung der Bank in der Ukraine abzuhalten.

Suma Chakrabarti hat seinerseits daran erinnert, dass die EBWE während der Zusammenarbeit kumulativ 13,5 Milliarden Euro in 427 Projekte in die Ukraine investiert habe.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-