Serkal in Den Haag: Russland hat widerrechtlich 150 Schiffe angehalten

Serkal in Den Haag: Russland hat widerrechtlich 150 Schiffe angehalten

Ukrinform Nachrichten
Russland habe eigenmächtig eine Brücke über die Kertsch-Straße gebaut, es halte Schiffe im Schwarzen Meer, im Asowschen Meer und in der Kertsch-Straße an, erklärte heute in ihrer Rede im Ständigen Schiedshof in Den Haag die stellvertretende Außenministerin der Ukraine für Europäische Integration, Olena Serkal, wo die Anhörungen nach der Klage der Ukraine gegen Russland für die Verletzung der Rechte des Küstenstaates stattfinden, berichtet die Ukrinform-Korrespondentin in Den Haag.

„Russland mischt sich in die internationale Schifffahrt und den Seehandel ein. Es baut Brücken, Rohrleitungen und verlegt die Kabel, ohne Rücksprache mit uns. Russland hat eigenmächtig beschlossen, eine niedrige Brücke über die Straße von Kertsch zu bauen. Angesichts dieser Brücke können nun große Schiffe wichtige ukrainische Häfen - Mariupol und Berdjansk - nicht erreichen. Und seit April 2018 begann Russland, die Schiffe im Schwarzen Meer, im Asowschen Meer und in der Kertsch-Straße anzuhalten und sie zu verhindern. Zudem hat Russland die Schiffe ein paar Meilen von ukrainischen Häfen angehalten. Diese Handlungen stellen eine ernsthafte Verschlechterung des Rechtsstreits dar, der von diesem Schiedshof behandelt wird, und wir haben den Schiedshof über diese Verschlechterung in unserem Schreiben vom 27. November 2018 benachrichtigt. In dem Schreiben heißt es insbesondere, dass Russland mindestens 150 Schiffe angehalten hat, die zu den ukrainischen Häfen fuhren, und verhinderte sie dabei, viele Schiffe waren unter der Flagge von Drittstaaten“, sagte Serkal.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-