Vizeministerin zählt Verletzungen seitens Russlands auf

Vizeministerin zählt Verletzungen seitens Russlands auf

Ukrinform Nachrichten
Die Russische Föderation, indem sie die Krim besetzte und einen Konflikt im Donbass auslöste, hätte 407 bilaterale und über 80 multilaterale Abkommen mit der Ukraine verletzt.

Dies betonte die Erste stellvertretende Ministerin für Informationspolitik, Emine Dshaparowa, gegenüber dem TV-Sender ISTV, meldet ein Ukrinform-Korrespondent.

"Als Russland die Krim okkupierte, hat sie tatsächlich 407 zweiseitige und mehr als 80 vielseitige Vereinbarungen mit der Ukraine verletzt. Die Krim besetzt zu haben, hat es alle Formen der Freiheit reduziert. Ihr Ziel und "sehnlichster Wunsch" ist, die Beziehungen der Krim und der Ukraine maximal zu zerreißen, die Ukraine und Andenken an sie auszudrücken", sagte Dschaparowa.

Die Erste stellvertretende Ministerin für Informationspolitik meint, dass die Ukraine versuchen könnte, die Beziehungen mit der Russischen Föderation aufzubauen. Aber erst danach, wenn Russland die besetzte Krim zurückgebe und den Krieg im Donbass einstelle.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-