Präsident: 150 Mrd. $ und 10 % des BIP - Preis, den Russland für Krim zahlt

Präsident: 150 Mrd. $ und 10 % des BIP - Preis, den Russland für Krim zahlt

Ukrinform Nachrichten
Russland habe durch Sanktionen, die für die Besetzung der ukrainischen Krim verhängt wurden, mehr als 150 Milliarden Dollar und 10 % seines Bruttoinlandsprodukts verloren, sagte der ukrainische Staatspräsident Petro Poroschenko bei einem Treffen mit Studenten und Dozenten der Nationalen Universität für Bio- und Naturressourcen der Ukraine, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

„Der Preis, den Russland jetzt für die Krim zahlt, beträgt bereits mehr als 150 Milliarden Dollar und 10 % des russischen BIP. Der Rückgang des Lebensstandards in Russland um 20 Prozent ist der Preis, den Russland für den Krieg in der Ukraine zahlt. Dafür sorgt die Sanktionspolitik. Nicht nur, um Russland zu bestrafen, sondern auch, um es an den Verhandlungstisch zu bringen. Heute ist die ganze Welt mit der Ukraine gegen Russland“, sagte Poroschenko.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-