Polen fordert Russland auf, ukrainische Matrosen freizulassen

Polen fordert Russland auf, ukrainische Matrosen freizulassen

Ukrinform Nachrichten
Warschau fordere Moskau auf, die in dem russischem Gefängnis inhaftierten ukrainischen Matrosen freizulassen, die aufgebrachten Schiffe an die Ukraine zu übergeben und die Freiheit der Schifffahrt im Raum der Kertsch-Straße zu garantieren, sagte heute in seiner Rede im Sejm Polens über die Aufgaben der Außenpolitik der Republik Polen im Jahr 2019 der Außenminister des Landes, Jacek Czaputowicz, berichtet der Ukrinform-Korrespondent in Polen.

„Der mögliche Dialog mit Russland im Rahmen der euroatlantischen und europäischen Strukturen muss von der Erfüllung der Anforderungen der internationalen Gemeinschaft abhängen. Wir fordern insbesondere die Freilassung ukrainischer Matrosen auf, die sich in Russland in Haft befinden, die Rückgabe ukrainischer Schiffe sowie die Wiederherstellung der vollen Freiheit der Schifffahrt zwischen dem Asowschen Meer und dem entsprechenden Teil des Schwarzen Meeres“, sagte Czaputowicz.

Er stellte weiter fest, dass die Verschärfung der Lage an der Straße von Kertsch durch die aktive Informations- und Propagandakrieg der Russischen Föderation begleitet wurde.

Ihm zufolge unterstütze Polen unverändert die territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine sowie die Gerichtsbarkeit von Kyjiw über das Territorium des Landes an den von der internationalen Gemeinschaft anerkannten Grenzen.

Der polnische Außenminister wies darauf hin, dass Russland versucht, die Situation auf dem Balkan zu destabilisieren, gefrorene Konflikte im Kaukasus und in Transnistrien aufrechtzuerhalten und Terrorakte auf dem Territorium der NATO und der EU zu organisieren.

Jacek Czaputowicz hat auch Moskau aufgefordert, die PACE-Resolution umzusetzen, die dazu verpflichtet, Elemente des Regierungsflugzeugs Tu-154M, das im April 2010 in Smolensk abgestürzt war, an Polen zu übergeben.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-