Ukraine kündigt noch einen GUS-Vertrag

Ukraine kündigt noch einen GUS-Vertrag

Ukrinform Nachrichten
Das Ministerkabinett der Ukraine habe den Vertrag über die Gründung der beratenden Wirtschaftsarbeitskommission bei GUS-Leitungsorganen gekündigt, lässt der Pressedienst des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Handel der Ukraine mitteilen.

„Am 13. Februar hat die Regierung die Initiative des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung unterstützt und den Vertrag für die Ukraine, auf dessen Grundlage 1992 die Beratende Wirtschaftsarbeitskommission bei Rat der Staats- und Regierungschefs der GUS gegründet wurde, gekündigt“, heißt es in dem Bericht.

Nach den Ergebnissen der gemeinsamen Analyse des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und des Außenministeriums hatte der Vertrag seine praktische Bedeutung in 1992 im Zusammenhang mit der Einrichtung des Koordinierungs- und Beratungsausschusses der GUS verloren, der seine Tätigkeit im Dezember 2000 einstellte.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-