Regierung billigt Strategie der Informationsreintegration der Krim

Regierung billigt Strategie der Informationsreintegration der Krim

Ukrinform Nachrichten
Das Ministerkabinett der Ukraine hat die Strategie der Informationsreintegration der Autonomen Republik Krim und der Stadt Sewastopol genehmigt, die durch das Ministerium der Informationspolitik entwickelt worden war.

Sie wurde heute in der Regierungssitzung von der ersten Stellvertreterin des Ministers der Informationspolitik Emine Dschaparowa und der Beraterin des Ministers Julia Kasdobina präsentiert, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Die Aufgabe der russischen Propaganda liegt darin, das Auditorium der Krim davon zu überzeugen, dass, erstens, die Welt diese Pille geschluckt hat, dass die Ukraine vergessen hat und um die Krim nicht mehr kämpft. Die Annahme dieses Dokuments, insbesondere vor dem Hintergrund der Resolution im Rahmen der Vereinten Nationen, ist eine Schüsselbotschaft für die Menschen auf der Krim, dass das nicht wahr ist. Es macht vollständig jene Mythen zunichte, die durch Milliarden-Budgets durch die russische Propaganda verbreitet werden. Ich finde dieses Dokument äußerst wichtig“, sagte Dschaparowa.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-