Ukraine ruft Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation zu Verstärkung der Russland-Sanktionen

Ukraine ruft Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation zu Verstärkung der Russland-Sanktionen

Ukrinform Nachrichten
Der stellvertretende Außenminister der Ukraine, Wasyl Bodnar, hat Mitgliedstaaten der Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation zur Verstärkung der Sanktionen gegen Russland im Zusammenhang mit seiner Aggression gegen die Ukraine im Asowschen Meer aufgerufen.

Das teilte das Außenministerium der Ukraine mit. Die aggressive Politik Russland stellt eine Bedrohung für Sicherheit und wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Schwarzmeerregion dar, sagte Bodnar bei dem 39. Außenministertreffen der Organisation in Baku. Er habe die andauernde russische Aggression gegen die Ukraine verurteilt und in diesem Zusammenhang die bewaffnete Provokation Russlands im Asowschen Meer, die Gewalt gegen ukrainische Marinesoldaten und Schiffe, die Blockade der ukrainischen Häfen Berdjansk und Mariupol und Verstöße gegen freie Schifffahrt im Asowschen Meer erwähnt, heißt es. Wasyl Bodnar habe Mitgliedstaaten der Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation aufgerufen, „alle notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Aggressors zu treffen, darunter durch Einführung der neuen und Verstärkung der alten Sanktionen sowie durch Hilfe für die Ukraine für den Schutz ihrer territorialen Integrität und Souveränität“.

Im Anschluss des Treffens übergab Aserbaidschan den Vorsitz Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation für nächste sechs Monate an Bulgarien.

Die Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation (englisch Organisation of the Black Sea Economic Cooperation, BSEC) wurde 1992 gegründet. Der Organisation gehören 12 Staaten der Region, sechs Anrainerstaaten des Schwarzen Meers (Bulgarien, Georgien, Rumänien, Russland, die Türkei und die Ukraine) sowie Aserbaidschan, Albanien, Armenien, Griechenland, Serbien und Moldawien.

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-