Außenministerium der Schweiz wegen Militarisierung der besetzten Krim besorgt

Außenministerium der Schweiz wegen Militarisierung der besetzten Krim besorgt

Ukrinform Nachrichten
Die illegale Annexion der Krim durch Russlands, die Militarisierung der Halbinsel und Gespanntheit im Raum des Asowschen und des Schwarzen Meeres schaffe eine potentielle Quelle für eine neue Militäreskalation.

Dies betonte die Staatssekretärin des Außenministeriums der Schweiz Pascale Baeriswyl bei der Sitzung des OSZE-Außenministerrats in Mailand, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

"Im Süden der Ukraine schaffen die illegale Annexion der Krim, die Militarisierung dieses Territoriums und die gespannte Konfrontation am Schwarzen und am Asowschen Meer eine potentielle Quelle für eine neue Militäreskalation", betonte sie.

Die Schweiz werde auch weiterhin die wichtige Arbeit der speziellen OSZE-Beobachtermission in der Ukraine unterstützen. Ihr Land halte auch die Tätigkeit der trilateralen Kontaktgruppe in Minsk für wichtig  erklärte Baeriswyl.

"Die Regelung des Konfliktes in der Ukraine ist eine wichtige Aufgabe für die Wiederherstellung der Sicherheit in Europa", betonte die schweizerische Diplomatin.

Das Außenministerium der Schweiz hat die Konfliktparteien aufgerufen, zur friedlichen Regelung beizutragen.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-