Klympusch-Zynzadse ruft Kroatien auf, Verschärfung der Sanktionen gegen Russland zu unterstützen

Klympusch-Zynzadse ruft Kroatien auf, Verschärfung der Sanktionen gegen Russland zu unterstützen

Ukrinform Nachrichten
Iwanna Klympusch-Zynzadse, Vize-Premierministerin und Ministerin für europäische und euro-atlantische Integration der Ukraine, hat Kroatien aufgefordert, die Verschärfung der Sanktionen gegen Russland für die Aggression in der Schwarzmeer-Region zu unterstützen.

Darüber berichtet das ukrainische Regierungsportal.

„Wir hoffen, dass Zagreb die Grundsätze des Völkerrechts und die europäischen Werte vorantreiben wird, indem es die Politik der EU und der NATO hinsichtlich der russischen Aggression gegen die Ukraine umsetzt. Es ist besonders wichtig, die Sanktionen der EU gegen den Kreml, als das einzige wirksame Instrument des Einflusses auf Russland, aufrechtzuerhalten und sogar zu verschärfen“, sagte Klympusch-Zynzadse bei einem Treffen mit dem Premierminister von Kroatien, Andrej Plenkovic, während des Gipfels der Regierungschefs der Teilnehmerländer der Zentraleuropäischen Initiative in Zagreb (Kroatien).

Ukrainische Beamtin bedankte sich beim kroatischen Regierungschef für die konsequente Unterstützung der Souveränität und der territorialen Integrität der Ukraine, und auch der europäischen Wahl.

Nach den Worten der Vize-Premierministerin zeigt die offene Aggression der Russischen Föderation in der Schwarzmeer-Region, durch welche drei ukrainische Schiffe und 24 ukrainische Soldaten gefangengenommen wurden, den Kurs von Moskau auf eine Verschärfung der Situation und die weitere Destabilisierung der Ukraine.

„Die EU muss adäquat auf grobe Verstöße der Russischen Föderation gegen internationales Recht reagieren“, sagte die Vertreterin der ukrainischen Regierung.

Seinerseits hat Plenkovic festgestellt, dass Kroatien das Aufwerfen der Frage der Aggression Russlands in der Sitzung des Rates der EU-Außenminister und des Europäischen Rates für die eingehende Diskussion unterstützt.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-