Kertsch-Krise soll im „Normandie-Format“ erörtert werden

Kertsch-Krise soll im „Normandie-Format“ erörtert werden

Ukrinform Nachrichten
Das Problem des Asowschen Meeres werde im „Normandie-Format“ auf der Ebene der Berater für außenpolitische Angelegenheiten diskutiert werden.

Das gab heute der Sprecher der Bundesregierung Steffen Seibert auf einem Briefing in Berlin bekannt, berichtet die Ukrinform-Korrespondentin in Deutschland.

Das Datum hat er allerdings noch nicht genannt, aber versichert, dass dies sehr bald geschehen wird.

Die Sprecher stellte fest, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel die Situation am Asowschen Meer auf dem G20-Gipfel in Buenos Aires nicht nur beim bilateralen Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, sondern auch mit dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump erörtert hatte. Merkel und Putin haben laut Seibert die Verschlechterung der Situation an der Straße von Kertsch intensiv diskutiert. Die Position Deutschlands sei eindeutig: Russland muss die Bestimmungen des Vertrags von 2003 einhalten und einen freien Schiffverkehr am Asowschen Meer, ungehinderten Zugang zu den ukrainischen Häfen und Küsten gewährleiten.

Die Sprecherin des Auswärtigen Amtes von Deutschland, Maria Adebhar, berichtete, dass der Bundesaußenminister Heiko Maas beim Treffen der OSZE-Außenminister, das am 6. und 7. Dezember im italienischen Mailand stattfinden wird, plant, das Problem mit den ukrainischen und russischen Kollegen bei der Suche nach einer politischen Lösung zu diskutieren, die zur Deeskalation in der Asow-Region beitragen würde.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-