Poroschenko und Tusk besprechen Maßnahmen gegen russische Wahleinmischung

Poroschenko und Tusk besprechen Maßnahmen gegen russische Wahleinmischung

133
Ukrinform
Der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko und EU-Ratspräsident Donald Tusk haben sich für eine stärkere Koordinierung der Bemühungen zur Abwehr der russischen Einmischung in die Wahlen in der Ukraine und EU im kommenden Jahr ausgesprochen.

Wie die Pressestelle von Poroschenko mitteilte, ging es um die Wahleinmischung in Form von Cyberangriffen, Desinformation und Subversion. Die Politiker trafen sich in Helsinki.

Poroschenko bedankte sich auch bei Tusk für seine „starke Messages“ zur Überstützung der Ukraine im Kampf gegen russische Aggression.

ch

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-