Wahlen im besetzten Donbass: Poroschenko fordert in Helsinki mehr Druck auf Russland

Wahlen im besetzten Donbass: Poroschenko fordert in Helsinki mehr Druck auf Russland

176
Ukrinform
Präsident der Ukraine Petro Poroschenko hat die EU aufgerufen, die Sanktionen gegen Russland wegen der geplanten Wahlen in den besetzten Gebieten der Ostukraine zu verschärfen.

Das sagte er bei einem Treffen der Europäische Volkspartei in der finnischen Hauptstadt Helsinki, schrieb der Staatschef auf Facebook. Er forderte die EU auf, die vom Kreml organisierte „Fake-Wahlen“ im Donbass zu verurteilen, und betonte die Wichtigkeit der Aufrechterhaltung und Verschärfung der Sanktionen gegen Russland. Außerdem müsse der internationale Druck auf Russland verstärkt werden, um die Freilassung ukrainischer Polithäftlinge zu erwirken.

Der ukrainische Staatschef informierte auch die Teilnehmer des Treffens über die Lage im Donbass, die fortdauernde Militarisierung und Menschenrechtsverletzungen auf der besetzten Krim sowie über die Spannungen Asowschen Meer und in der Straße von Kertsch.

Poroschenko sagte weiter, das kommende Jahre werde sowohl für die Ukraine auch für die EU entscheidend sein, eine der Prioritäten müsse eine gemeinsame Antwort auf die Einmischung Russlands in die Wahlen sein.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-