Luzenko kündigt Rücktritt an

Luzenko kündigt Rücktritt an

247
Ukrinform
Der Generalstaatsanwalt Juri Luzenko werde am Dienstag den 6. November den Rücktrittsantrag zusammenstellen - als Antwort auf die Aufrufe von Aktivisten.

Dies erklärte Luzenko im Parlament, indem er über die Ermittlung des Mordfalls an der Aktivistin Kateryna Handziuk berichtete, teilt ein Ukrinform-Korrespondent mit.

"Ich mache und werde meinen Job machen. Alles, was ich Kateryna Handziuk im Krankenhaus versprochen habe, wird gemacht und wird gemacht werden. Aber das Rechtsschutzsystem wird beweislos vernichtet, ich kann das nicht zulassen. Als der Chef des Rechtsschutzsystems werde ich heute den Antrag einreichen, und Sie werden entscheiden, ob Mustafa Najem das Ermittlungsverfahren leiten und vom Bildschirm aus Schuldige feststellen wird oder die Rechtschutzbehörden, die dafür Verantwortung tragen", erklärte Luzenko.

Die 33-jährige Aktivistin aus der südukrainischen Stadt Cherson Kateryna Handziuk ist am 4. November nach einem Säureanschlag am 31. Juli in einer Klinik in Kyjiw gestorben. Die Beraterin des Bürgermeisters von Cherson wurde mit einem Liter Schwefelsäure überschüttet. Seit dem Anschlag wurde Handziuk in Cherson und Kyjiw behandelt. Die Polizei nahm nach der Tat fünf Verdächtigte fest.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-