Acht EU-Länder verurteilen geplante „Wahlen“ im besetzten Donbass

Acht EU-Länder verurteilen geplante „Wahlen“ im besetzten Donbass

217
Ukrinform
Acht Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen haben am Dienstag eine gemeinsame Erklärung abgegeben, in der sie die Pläne zur Durchführung sogenannter „Wahlen“ in den durch Russland besetzten Gebieten der Ostukraine verurteilt haben.

Den Text des Dokuments hat im Namen aller Staaten die ständige Vertreterin von Großbritannien, Karen Pierce, im UN-Hauptquartier vorgelesen, berichtet der Korrespondent von Ukrinform in den USA.

„Wir als EU-Mitgliedstaaten unterstützen voll und ganz die Unabhängigkeit, Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine in international anerkannten Grenzen. Wir verurteilen die für den 11. November geplanten illegalen „Wahlen“ der sogenannten „LNR“ und „DNR“ in den Gebieten, die nicht unter Kontrolle der (ukrainischen) Regierung sind“, heißt es im Text des Dokuments.

Wenn die illegalen Wahlen stattfinden werden, werde das den Abkommen von Minsk und den ukrainischen Gesetzen widersprchen.

„Jegliche illegale Wahlen sind mit der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine unvereinbar“, heißt es weiter in der Erklärung.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-