Russische Sanktionen gegen Ukraine werden 360 Unternehmen und 50 Personen betreffen

Russische Sanktionen gegen Ukraine werden 360 Unternehmen und 50 Personen betreffen

149
Ukrinform
Die Regierung der Russischen Föderation schließe die Vorbereitung von Sanktionen gegen die Ukraine ab, die die Interessen von rund 360 ukrainischen Unternehmen und 50 natürlichen Personen betreffen werden, ließ der russische Nachrichtendienst Tass mit Bezugnahme auf eine Quelle in der russischen Regierung berichten.

„In naher Zukunft wird das Dokument zur Unterzeichnung an den Regierungschef überreicht werden, und nach der Unterzeichnung wird es veröffentlicht“, sagte der Gesprächspartner und fügte hinzu: „Die Maßnahmen werden etwa 360 Unternehmen und mehr als 50 natürliche Personen betreffen“.

Er verriet jedoch nicht die Namen der Personen der Ukraine, die auf der Liste stehen.

Wie berichtet hatte der russische Präsident Wladimir Putin am 22. Oktober einen Erlass über wirtschaftliche Sondermaßnahmen unterzeichnet, die als Reaktion auf ukrainische Sanktionen ergriffen werden sollen.

Im Juni 2018 hatte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko die Entscheidung des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats der Ukraine über die Verhängung von Sanktionen gegen 14 natürliche Personen und 30 juristische Personen aus Russland umgesetzt.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-