Russlands Vorgehen im Asowschen Meer: EU-Parlament verabschiedet Resolution

Russlands Vorgehen im Asowschen Meer: EU-Parlament verabschiedet Resolution

273
Ukrinform
Das EU-Parlament schlägt vor, Sanktionen gegen Russland im Falle einer Eskalation des Konflikts im Asowschen Meer zu verschärfen.

Dies geht aus der Entschließung des Europäischen Parlaments über die Situation im Asowschen Meer hervor, die am Donnerstag, dem 25. Oktober, verabschiedet wurde, berichtet der Ukrinform-Korrespondent in Straßburg.

„Das Europäische Parlament betont, dass die Kertsch-Brücke illegal gebaut wurde, und begrüßt die Entscheidung des EU-Rates, restriktive Maßnahmen gegen sechs am Bau der Brücke beteiligten Unternehmen zu verhängen“, heißt es in der Resolution.

Wie Ukrinform berichtet hat, hält Russland binnen der letzten Monate die Schiffe an, die durch die Straße von Kertsch zu Häfen von Berdjansk und Mariupol kursieren. Ukrainischer Infrastrukturminister Wolodymyr Omeljan hat erklärt, dass die Ukraine mit EU-Ländern und den USA über die Verhängung von Sanktionen gegen Russland als Reaktion auf die Blockade des Asowschen Meeres verhandelt.

Unterdessen hat der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrats der Ukraine einen Beschluss gefasst, die Präsenz der Kriegsmarine im Asowschen Meer zu erhöhen.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-