Trump für härteren Kurs gegenüber Russland - Volker

Trump für härteren Kurs gegenüber Russland - Volker

Ukrinform Nachrichten
Die heutige US-Administration betreibt eine härtere Politik gegen Russland als die vorherige. Das erklärte US-Sonderbeauftragte für die Ukraine, Kurt Volker, in seiner Rede vor Atlantic Council am Donnerstag, berichtet der eigene Korrespondent von Ukrinform.

„Diese Administration führte eine viel härtere Politik gegenüber Russland, mehr für die Unterstützung der Ukraine als die vorherige Administration“, sagte der Diplomat.

Nach Worten von Volker hoffen viele in Russland bisher, dass Präsident Trump vorhat, die jetzige Außenpolitik der USA gegenüber zu ändern. „Ich kann alle versichern, dass es nicht wahr ist“, betonte er. Trump habe persönlich alle Entscheidungen über die Sanktionen gegen Russland genehmigt und damit die jetzige Position in der russischen Richtung formiert.

Volker sagte weiter: „Unser Ziel ist eine friedliche Lösung. Der Zweck ist nicht die Einführung der Sanktionen gegen Russland, der Zweck besteht darin, die territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine wiederherzustellen und die Sicherheit für alle Menschen in der Ukraine zu gewährleisten.“

ch

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-