Autokephalie: Innenminister Awakow verspricht harte Maßnahmen gegen Provokateure

Autokephalie: Innenminister Awakow verspricht harte Maßnahmen gegen Provokateure

263
Ukrinform
Die Sicherheitsbehörden werden keine Provokationen im Zusammenhang mit der Gewährung der Autokephalie für die ukrainisch-orthodoxe Kirche zulassen.

Das erklärte Innenminister der Ukraine Arsen Awakow. „Das Innenministerium wird die Sicherheit und Ordnung gewährleisten“, schrieb der Minister. Falls es notwendig wäre, würde das Ministerium hart gegen Extremismus und religiöse Feindschaft vorgehen, kündigte Awakow an.

Der Synod des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel hat am 11. Oktober beschlossen, ein Dekret (Tomos) über die Autokephalie für die orthodoxe Kirche in der Ukraine zu erlassen. Nach diesem Beschluss wird ein Konzil in Kiew mit Teilnahme der Hierarchen der Ukrainischen orthodoxen Kirche des Kiewer Patriarchats, der Ukrainischen autokephalen orthodoxen Kirche und der Ukrainischen orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats einberufen. Das Konzil soll eine einheitliche orthodoxe Kirche der Ukraine gründen und ihr Oberhaupt wählen. Danach bekommt das Oberhaupt das Dekret über die Autokephalie.

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>